50 Jahre Qualität und Erfahrung.

Gute Architektur ist nicht beliebig. Sie ist ein Spiegelbild des Lebensstils und lebt von Innovation und Kreativität.

1966 Das Nurdachhaus
1966 // Das Nurdachhaus

Am Anfang stand die Idee des Planungsbüros Immich-Ervenich, Berlin-Wolfsburg, eine ökologisch sinnvolle Konstruktion mit einem architektonisch markanten Erscheinungsbild zu verbinden. Ergebnis dieser Vision: das Nurdachhaus.
Zeitlos, preiswert, pflegeleicht
und zudem universell nutzbar: Als Wochenend- oder Ferienhaus für gestresste Großstädter, als Eigenheim und auch als Altersruhesitz.

Zu Eröffnung der Hannover-Messe 1967 als Musterhaus präsentiert, hatte es so großen Erfolg, dass ab 1968 in Niedersachsen und ab 1969 bundesweit, Nurdachhäuser in Ferien- und Wohnparks geplant und errichtet wurde.


 

Nurdachhäuser in Ferien- und Wohnparks


1975 Erste Energiesparhäuser
1975 // Erste Energiesparhäuser

Die Ölkrise und die Aussetzung öffentlicher Förderungen forderte ein Umdenken bei der Planung von Ein- und Mehrfamilienhäusern. Künftig sollte das Thema Energie-Effizienz immer stärker in den Fokus rücken. So entstanden 1975 die ersten Energiesparhäuser.

NURDA stattete diese Häuser mit großen Glasflächen aus, entwickelte energiesparende Konstruktionen und achtete sorgsam auf eine adäquate Wärmedämmung.
Auch hier war das Unternehmen seiner Zeit voraus – und zeigte sich ab 1978 einmal mehr als höchst innovativ. In Zusammenarbeit mit dem Unternehmen Stiebel-Eltron wurden Solaranlagen auf den Dächern von NURDA-Häusern installiert.


1984 Studiohaus 1001/1002
1984 // Studiohaus 1001/1002


1990 Land- und Friesenhäuser
1990 // Land- und Friesenhäuser

NURDA blieb auch in den 1990er Jahren seiner Philosophie treu und reagierte flexibel auf spezielle Anforderungen wie die Vorgabe bestimmter Hausformen. So entstanden – auch als Doppel- und Reihenhäuser – verschiedene Land- und Friesenhäuser. Auch diese Häuser zeichnen sich durch energie- und familienfreundliche Wohnraumkonzepte aus.


1998 Bungalow-Haustypen
1998 // Bungalow-Haustypen

2002 Studiohaus 2002
2002 // Studiohaus 2002

Zu Beginn des neues Jahrtausends wurden die Pultdach-Haustypen zum Favoriten der Bauherren. Mit dem Studiohaus 2002 präsentierte NURDA eine moderne, ästhetische Studiohaus-Neuentwicklung, die nach ihrem Entstehungsjahr 2002 bezeichnet wurde und die durch ihre sachliche, lichtdurchflutete Bauform besticht. Dabei wurde das Modulbausystem vorangegangener Haustypen fortgesetzt, NURDA-typisch variabel, ideenreich und energieeffizient.


2004 Moderne Stadthäuser
2004 // Moderne Stadthäuser

2006 KfW-Effizienz- und Passivhäuser
2006 // KfW-Effizienz- und Passivhäuser

Steigende Öl- und Gaspreise machten den Hausbesitzern zu Beginn des neuen Jahr-tausends das Leben zunehmend schwerer. Diese Entwicklung führte bei NURDA ab 2006, in Zusammenarbeit mit Fachingenieuren und dem Klimaschutzfonds pro-Klima, zur Konzeption hocheffizienter Häuser in KfW- und Passivhaustechnik.


2010 Das Bauhaus
2010 // Das Bauhaus

Die Zukunft hat bereits begonnen.

 


 

 

Ein Haus von NURDA. Einzigartig wie Sie.

 

So vielfältige Möglichkeiten wie das Leben, hält auch die Planung ihrer eigenen vier Wände für Sie bereit. Wir helfen Ihnen zu entdecken, welche Architektur zu Ihrem Lebensstil passt und bauen Ihr Traumhaus – zum Festpreis!